Ein Familienbetrieb der Jacobs, biologisch seit 1978

Schon 1978, als sich noch kaum jemand für "Öko-Bio-Demeter" interessierte, fanden Irmela und Gerhard Jacob durch beeindruckende Begegnungen mit einem Heilpraktiker und verschiedenen Öko-Bauern zur ökologischen Wirtschaftsweise. Sie schlossen sich den im Bioland Verband versammelten Landwirten an, beendeten die intensive Schweinemast und versuchten ihr Glück mit Getreide, Kartoffeln, Gemüse und Milchkühen.
2005 stellte Hinrich, der älteste Sohn, auf die biologisch-dynamische Wirtschaftsweise um, 2013 übernahm Gernot, der Jüngste, die Landwirtschaft.

Zum Namen

Auch heute noch heißen wir im Dorf "die Bicks vom Berge", der am Stemweder Berg gelegene Hof übertrug traditionell den Namen auf seine Bewohner.

Zur Lage


In der Gemarkung Brockums am Südrand der norddeutschen Tiefebene liegt der Hof idyllisch am Waldesrand des Stemweder Berges. Hier treffen drei Landschaftstypen aufeinander: Im Norden das weite Moor, früher vor allem als Weideland genutzt, die Geest mit ihren kargen Sandböden und ein allerletzter Mittelgebirgsausläufer in dessen Kalksandgestein Fossilien aus vergangenen Jahrtausenden zu finden sind.
Früher lag unser Hof im Dorf - ein schöner Fachwerkhof inmitten von anderen schönen Gehöften. 1961 vernichtete ein verheerendes Feuer einen großen Teil dieser Gebäude und Gerhard Jacob beschloss auszusiedeln.
Jetzt befinden wir uns auf einem schönen Fleck Erde direkt am Wald, umgeben von Wiesen und Feldern, allerdings trauern wir manchmal der Schönheit und Stabilität der alten Gemäuer nach.